Willkommen beim Swiridoff Verlag

Christoph Tiebel, Fachkonferenz des Rettungshundewesens im Katastrophenschutz und in der Vermisstensuche

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

22,00 €
inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 2-3 Tage

Kurzübersicht

Band 13 der Reinhold Würth Hochschule zur Fachkonferenz des Rettungshundewesens im Katastrophenschutz und in der Vermisstensuche

Mehr Ansichten

  • Christoph Tiebel, Fachkonferenz des Rettungshundewesens im Katastrophenschutz und in der Vermisstensuche
Katastrophenschutz ist immer dann gefragt, wenn es um Leben, Gesundheit und Umwelt geht. In Deutschland existiert hierzu ein komplexes System vieler Unterstützungskräfte. Eines davon ist die biologische Ortung, die Rettungshunde. Doch nicht nur bei Katastrophen auch in der Vermisstensuche der Behörden unterstützen diese trainierten Hunde. Die internationale Reihe an der Reinhold Würth Hochschule der Hochschule Heilbronn macht es sich alle 2 Jahre zur Aufgabe Fragestellungen aus dem Themenfeld Katastrophenschutz und Rettungshundewesen zu beuchten. Das Feld ist umfassend: Betriebswirtschaftliche, kynologische und einsatztaktische Fragestellungen werden behandelt. Der taktische Einsatz von Tieren im Katastrophenschutz und der Vermisstensuche wird an Bedeutung gewinnen: Hochaltrigkeit, Zunahme der dementiellen Erkrankungen, Singularisierungen, geänderte Familienkonzepte und Berufskonzepte sind nur einige Schlagwörter, die dazu führen, dass die Vermisstensuche zu nimmt. Nun sind die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben nicht auf das Halten und Ausbilden von Hunden als taktisches Einsatzmittel per se spezialisiert. Neben viele ethischen Fragen (was machen wir mit alten Tieren?) sind es auch ganz einfache ökonomische Fragestellungen (Hund oder Drohne: was ist billiger oder besser?) die zunehmend in diesem komplexen Feld auftreten.

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage
Art: Broschur
Seiten: 156
Abmessung: 21 x 29,7cm
ISBN: 9783899293968
Autor: Christoph Tiebel