Willkommen beim Swiridoff Verlag

Fühlen - Denken - Erinnern: Schreiben zwischen Wissenschaft und Poesie

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

14,00 €
inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 2-3 Tage

Kurzübersicht

Tübinger Poetik Dozentur 2016

Lieferbar ab dem 24. September 2017

Mehr Ansichten

  • Fühlen - Denken - Erinnern: Schreiben zwischen Wissenschaft und Poesie

Dieser Band versammelt Siri Hustvedts Vorlesung Falsch gewählt oder Plädoyer für Narrativität und ihre Rede Rückkehr an Orte, an denen ich noch nie gewesen bin – zur Poetik Hölderlins, die beide im Rahmen des 20jährigen Jubiläums der Tübinger Poetik- Dozentur 2016 entstanden sind. Sie bieten einen direkten Einblick in die Gedankenwelt der international anerkannten Autorin und Intellektuellen und hinterfragen die Trennung von Natur und Kultur, Technik und Mensch, Kunst und Wissenschaft. Ergänzt werden beide Texte durch ein Gespräch mit dem Neurophysiologen Vittorio Gallese zum Thema Neurowissenschaften und Literatur. In weit über die Grenzen seines Fachs hinausreichenden Kooperationen hat sich der Neurowissenschaftler immer wieder mit der Frage auseinandergesetzt, wie Denken und Kunst, Realität und Fiktion zusammenhängen und wurde dabei zum Gründungsvater der ›Neuroästhetik‹. Dieses Interesse an den Schnittstellen von Kunst und Wissenschaft verbindet Hustvedt mit Gallese. Außerdem findet sich in diesem Band die Jubelrede zu 20 Jahren Tübinger Poetik- Vorlesungen von Raoul Schrott, die einen humorigen Überblick über das Format ›Poetik-Vorlesungen‹ gibt.

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Tage
Art: Klappenbroschur
Seiten: 80
Abmessung: 13,5 x 21cm
ISBN: 978-3-89929-349-4
Autor: Siri Hustvedt & Vittorio Gallese